In Berlin zum Beispiel werden Lehrkräfte nicht verbeamtet. Meist ist dies der Fall, wenn du als Quereinsteiger /-in Lehrer /-in werden möchtest. Die höchste Erfahrungsstufe erreichst du als Gymnasiallehrer /-in demnach nach 27 Berufsjahren. 3.640 € Mittel. Was nach einem erfolgreichen Bewerbungsverfahren genau passiert, erfahren Sie hier. If you selected a specific end, the end is Gehalt Lehrer Bayern Gymnasium the selected. Schulleiter/innen genießen an Grundschulen je nach Größe und Bundesland A12 bis A13, an Gymnasien A15 oder A16 (die Amtsbezeichnung lautet im Falle von A16 … Mit abgeschlossenem Referendariat liegt dein Gehalt als Gymnasiallehrer /-in bei 4.329,43 Euro brutto im Monat. Als Gymnasiallehrer /-in wirst du in den meisten Fällen verbeamtet. The best new auto trading software: Automated Binary. * Da Berlin und Thüringen keine Verbeamtung durchführen, wurden hier die Angestelltengehälter der Entgeltstufe 13 übernommen. Es gibt allerdings noch weitere Faktoren, die das Gehalt eines /-r Gymnasiallehrer /-in beeinflussen. Auf einer höheren Erfahrungsstufe fällt auch deine Besoldung höher aus. Verbeamtete Lehrer werden per Tarif bezahlt, das gilt auch für Sachsen. Zusätzlich sind ihre Aufstiegsmöglichkeiten begrenzt, weil es an Haupt- und Realschulen weniger Leitungs- und Koordinationsstellen gibt. Ein Berufsanfänger mit Verbeamtung an einer Realschule in Kiel verdient damit monatlich 4.138 Euro, in Düsseldorf hingegen 3.771 Euro. Üblicherweise schlägst du dann eine Beamtenlaufbahn ein und wirst bereits zu Beginn deines Berufslebens nach der Besoldungsgruppe A13 bezahlt. Ausbildung, Arbeitsalltag und Gehalt richten sich im Lehrerberuf in erster Linie danach, für welche Fachrichtung und für welche Schulstufe man sich am Anfang des Studiums entscheidet. Im Schnitt verdient ein Grundschullehrer um die 3.700€ brutto pro Monat, ein Lehrer für die Sekundarstufe I (also auch in Realschulen) etwa 4.200€ und ein Mathe Lehrer für die Sekundarstufe II am Gymnasium 4.600€. Als Gymnasiallehrer /-in verdienst du zum Berufseinstieg im Schnitt 4.204,58 Euro brutto im Monat. Besonders ungerecht: In vielen Ländern dauert das Studium für das Lehramt an Grundschulen genauso lang wie jenes für die Sekundarstufe II (Gesamtschulen und Gymnasien). Bundesland. Betrachtet man lediglich den Bruttoverdienst, kann zwischen den Gehältern des Besoldungsgesetzes und des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder kaum ein Unterschied erkannt werden. Log in to Reply. In Sachsen allerdings nur für Schulleiter und deren Stellvertreter. Für diejenigen, die jungen Leuten gerne etwas beibringen, aber keine organisatorischen Aufgaben übernehmen wollen, endet die Erhöhung des Gehalts bei der letzten Erfahrungsstufe. Sekundarstufe 1 und 2, mit erfolgreich absolviertem zweiten Staatsexamen nach dem Referendariat richtet sich nach den jeweiligen Landestarifen und liegt in der Besoldungsgruppe A 13. Bundesland Bruttogehalt Besoldungsgruppe A 13/ Entgeltgruppe E 12 Es kann jedoch sein, dass du die Voraussetzungen für eine Verbeamtung nicht erfüllst. Von den Abc-Schützen in einer bayrischen Grundschule bis zu den Abiturienten an einem Bremer Gymnasium: Gehalt und Karrierechancen eines Lehrers werden davon bestimmt, wo und wen er unterrichtet. In vielen anderen Bundesländern, darunter auch Sachsen, sind es nur 27. Abhängigkeit von der Betriebszugehörigkeit. Wir erklären dir, wie das Gymnasiallehrer-Gehalt aussieht und wodurch es beeinflusst wird. Hier verdienst du das erste Mal Geld in deinem neuen Beruf. Darunter befinden sich viele Teilzeitkräfte Für dein zweites Kind stehen dir 127,53 Euro im Monat zu. Die Verwaltung Ihrer Datenschutzeinstellungen für academics kann aktuell nicht ausgespielt werden. Gymnasiallehrer /-innen sind die Top-Verdiener unter den Lehrer /-innen. Am meisten verdienst du in Bayern. Jede dieser Gruppen ist in Erfahrungsstufen unterteilt, die meist von eins bis neun reichen: Je mehr Berufserfahrung eine Person vorweist, desto weiter oben wird sie eingestuft und desto höher fällt ihr Verdienst aus. Bitte prüfen Sie, ob Sie einen Adblocker, Pop-Up-blocker oder ähnliches verwenden und schalten Sie diese aus.